gewusst-wo.de verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie dem Datenschutz zu. OK

Containerservice in Mainz

Wer ein Haus baut oder saniert, wer einen Garten anlegt oder ein Gebäude entrümpelt, der bekommt es in der Regel mit großen Mengen an Baumaterial, Schutt und Abfällen aller Art zu tun. Um diesen für einen späteren Abtransport sammeln zu können, bedarf es eines entsprechenden Containers oder Kübels. Hier kommen die örtlichen Anbieter für den Containerservice ins Spiel. Sie liefern die passenden Auffangbehälter, wie etwa Absetzcontainer, Mulden, Deckelkübel oder Transportsäcke in unterschiedlichen Größen und kümmern sich später um den Abtransport der Materialien.
Ganz egal, ob es sich – wie beispielsweise bei einer Entrümpelung – um Sperrmüll in Form von alten Möbeln, Matratzen usw. handelt, oder ob Grünabfälle, Baumreste oder Erdabfälle aus dem Garten abtransportiert werden sollen: Die Entsorgungs-Profis haben für jede Abfallsituation die passende Entsorgungslösung. Auch in Mainz finden sich zahlreiche qualifizierte Unternehmen, die einen Containerservice und eine fachgerechte Abfallentsorgung anbieten.

Dienstleistungen der Entsorger

Die Fachleute der Containerbranche bieten ein breitgefächertes Dienstleistungs-Portfolio. Zu den Materialien, die von den Abfallunternehmen entsorgt werden, zählen neben Grünabfällen, Bauschutt und Gips auch Asphalt, Metall, Holz (naturbelassenes und behandeltes Vollholz, Paletten etc.), Altreifen, Dämmmaterial und Leichtbaustoffgemisch wie etwa Fliesen, Keramik, Bimssteine, Putzreste usw.
Bei vielen Containerunternehmen in Mainz handelt es sich zusätzlich um zertifizierte Entsorgungsunternehmen, welche rund um die Themen Recycling und Wiederverwertung beraten. Fragen zum Thema Abfall und Recycling beantwortet übrigens auch das ui-UmweltInformationsZentrum in der Dominikaner Straße 2 in Mainz. Die Umwelt- und Abfallberaterinnen und -berater informieren unter anderem über die richtige Abfalltrennung und geben Tipps zu nachhaltigem Konsumieren.
Die Abfall-Experten der Containerdienste stellen nicht nur die passenden Abfallbehälter wie etwa Absetzcontainer und Sattelkipper bereit, sondern sorgen auch für die fachgerechte Entsorgung überwachungsbedürftigen Materials - wie etwa Asbestabfällen (Eternit), Asbestzementabfällen, Leuchtstoffröhren, Kondensatoren und vielem mehr. Diese müssen auf gesondert ausgewiesenen Deponieflächen entsorgt werden. Bildschirme, Monitore oder Kühlschränke müssen ebenfalls gesondert abtransportiert werden. Sie werden von den Unternehmen in der Regel nach Größe und Stückzahl berechnet.
Auch die Materialanlieferung von Schüttgut (beispielsweise von Sand, Kies, Splitt, Schotter, Rindenmulch, Mutterboden etc.) fällt in den Dienstleistungsbereich der Containerservice-Unternehmen in Mainz. Viele der Entsorgungsunternehmen bieten darüber hinaus auch die Übernahme von Abbrucharbeiten, die Unterstützung bei Haushaltsauflösungen sowie die Vermietung von Schuttrohren und Baumaschinen an.

Kübeldienste sorgen für Entlastung

Ganz egal, ob Sie vor der Aufgabe stehen, eine Wohnung, einen Keller oder einen Speicher zu entrümpeln, ob Sie Gartenabfälle, Bauschutt oder Sperrmüll abtransportieren müssen oder Unterstützung bei der fachgerechten Entsorgung gefährlicher Abfälle benötigen: Die Experten für den Containerservice in Mainz stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Sie können darüber hinaus Baumaschinen und Container aller Art zur Verfügung stellen. Für die kurzfristige Aufbewahrung von Material kann beispielsweise auch ein Magazinbehälter zur Verfügung gestellt werden.
Sie benötigen nähere Informationen zur Entsorgung verschiedener Materialien wie etwa Dämmmaterial, Eternit, Kunststoff, Altmetall, Rigips oder zum Thema Aktenvernichtung? Kein Problem, zertifizierte Entsorgungsunternehmen beraten Sie gern.

Abfallentsorgung und öffentliche Container in der Stadt Mainz

Wer Abfälle in haushaltsüblichen Mengen selbst entsorgen möchte, kann dies bei den Wertstoff- und Recyclinghöfen in Mainz tun. Für die Entsorgung von Altkleidern stehen im Stadtgebiet von Mainz rund 100 Sammelcontainer zur Verfügung. Hier sollten generell nur trockene und saubere Kleidung, Textilien und Schuhe - möglichst in Kunststoffbeutel verpackt oder paarweise gebündelt - entsorgt werden.
Für gefährliche Abfälle wie Batterien und Akkus, Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren, Bremsflüssigkeit, Holzschutzfarben, Lösemittel, Kühlflüssigkeit, Pflanzenschutzmittel und Ähnliches gibt es in Mainz ein Schadstoffmobil, welches zu bestimmten Zeiten Haltestellen in den einzelnen Stadtteilen ansteuert. Pro Anlieferer ist die Annahme am Schadstoffmobil aus Platzgründen aus maximal 15 Kilogramm am Tag begrenzt.
Gefährliche Abfälle können darüber hinaus auch an der stationären Schadstoffannahmestelle im Entsorgungszentrum der Stadt Mainz in Budenheim abgegeben werden.

Übersicht für Branche "Containerservice" - 4 Treffer

Seite 1 von 1
Seite 1 von 1